Kostenlose elektronische Bibliothek

Revolution in München

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 03.06.2019
DATEIGRÖSSE: 11,78
ISBN: 3943866777
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR:

Sie können das Buch Revolution in München nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Revolution in München “100 Jahre RevolutionDie Revolution feierte 2018 ihren 100. Geburtstag. Und die Geburtstagsfeier war groß. Es gab viele Veranstaltungen, Projekte, Aktionen und Ausstellungen von ganz unterschiedlichen Akteuren. Als Archiv der Münchner Arbeiterbewegung haben wir uns darüber sehr gefreut. Denn dies war nicht immer so. Die Revolution wurde in der Geschichtsschreibung lange Zeit stiefmütterlich behandelt oder diskreditiert und verfemt.Und politisch genutzt: So propagierten die demokratiefeindlichen Kräfte ab den 1920er Jahren die "Dolchstoßlegende". Deutschland hätte den Ersten Weltkrieg demnach nicht militärisch verloren, sondern nur die Aufstände und die Revolution in der Heimat hätten zur Niederlage geführt. Obwohl diese Theorie komplett allen Fakten widersprach, wurde sie gegen Ende der Weimarer Republik von breiten Teilen des Bürgertums geglaubt und getragen. Insbesondere die Nationalsozialisten nutzten die "Dolchstoßlegende" für ihren Aufstieg.Nach 1945 dauerten die großenVorbehalte gegenüber der Revolutionszeit an. 1969 gab es einen handfesten Konflikt im Münchner Stadtrat, als eine Straße nach Kurt Eisner benannt werden sollte. Während heute Kurt Eisner mehrheitlich positiv gesehen wird, fehlt eine gesellschaftspolitische Einschätzung, welche Folgen die Revolution für Bayern hatte und welche die Handlungen der konterrevolutionären Kräfte.Dies war für uns als Archiv die Motivation, eine Ausstellung zu unterstützen, die sich mit der Erinnerung an die Revolution auseinandersetzt.Der zweite Teil der Ausstellung widmet sich dem bisher komplett unterbeleuchteten Aspekt der Lebensumstände der "einfachen" Menschen zu dieser Zeit. In diesem Buch erfahren sie mehr über ihren Alltag; es erzählt über die Lebensmittelrationierungen, die Wohnungssituation, die "Spanische Grippe", den Humor und die Lust, zu Feiern. Aber auch über die politischen Veränderungen in ihrem Alltag: Über die Bierhallen, die Demonstrationen, welche Rolle Frauen in der Revolution... mehr spielten, wie sich die Gewerkschaften entwickelt haben und über die zurückkehrenden Soldaten.Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei der Arbeitsgruppe bedanken, die diese Ausstellung konzipiert und erstellt hat, insbesondere bei Bernward Anton. Sie liefert einen wichtigen Beitrag zu unserer Forderung als Archiv, dass es eine grundsätzliche und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Revolution braucht, die auch die wirkmächtige Diskreditierung dekonstruiert. Diese Ausstellung liefert auch viele Ansatzpunkte für die weitere Diskussion. Lassen sie uns weiter machen und nicht erst 50 Jahre warten, bis zum nächsten Jubiläum.Simone BurgerRegionsgeschäftsführerin und Vorsitzende DGB Kreisverband München1. Vorsitzende des Archivs der Münchner Arbeiterbewegung e.V.... weniger

... in Deutschland im Jahr 1918. Der Erste Weltkrieg hatte 1914 in der Erwartung eines raschen Sieges begonnen ... 100 Jahre Räterepublik in Bayern: Zeitzeugen erzählen, wie die ... ... . München ist attraktiv für Einheimische und Fremde. Zu Recht berühmt sind seine Bauten und Kunstwerke und insbesondere das Oktoberfest. Aber München besteht nicht nur aus Fürstengeschichte, prachtvollen Kunstwerken und „Bierseligkeit". Neben den glänzenden Seiten gibt es auch die Geschichte der Arbeiterbewegung, besonders des 20. Jahrhunderts. In herkömmlichen Stadtführungen kommt das seltener vor. Der lange Schatten der Revolution ... Revolution in München: 1800 - 1848 - 1918 - 1933 - 1968 Kleine Münchner ... ... . Jahrhunderts. In herkömmlichen Stadtführungen kommt das seltener vor. Der lange Schatten der Revolution Juden und Antisemiten in Hitlers München 1918 bis 1923 Autor: Brenner Michael Verlag: Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag Revolution in München: 1800 - 1848 - 1918 - 1933 - 1968 (Kleine Münchner Geschichten) | Oliver Braun, Thomas Götz, Thomas Grasberger, Sylvia Krauss-Meyl, Dominik ... Revolution in München - und alle sind vor Ort: Ernst Toller, Erich Mühsam, Oskar Maria Graf, Thomas Mann: Davon erzählt Volker Weidermann in "Träumer - Als die Dichter die Macht übernahmen". In München herrscht im Moment revolutionäre Stimmung, was nicht - oder nicht in erster Linie - zu tun hat mit der CSU und der Lage des alten Regenten Seehofer. Nein, es geht tatsächlich noch ... Die Revolution von 1918, ihre Voraussetzungen, ihr Verlauf und ihre Folgen, München 1969. David R. Dorondo, Bavaria and German Federalism. Reich to Republic 1918-33, 1945-49, New York 1992. Judenhetze und Antisemitismus in München vor und nach der sogenann...