Kostenlose elektronische Bibliothek

Posthumanistische Pädagogik - Michael Wimmer

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 11.06.2019
DATEIGRÖSSE: 12,33
ISBN: 3506786156
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Michael Wimmer

Das Buch Posthumanistische Pädagogik pdf finden Sie hier

Beschreibung:

Klappentext zu „Posthumanistische Pädagogik “Existenzphilosophie, Kritische Theorie und (Post-)Strukturalismus stimmen darin überein, dass die Rede von dem Menschen überholt ist. Zum einen hat der Humanismus seine praktische Geltungskraft und seine theoretischen Begründungsansprüche verloren, zum anderen hat sich die Sonderstellung des Menschen in Abgrenzung zum Tier wie zur Maschine durch die Erkenntnisse der empirischen Natur- und Humanwissenschaften als Illusion erwiesen. Das Ende des Menschen als Fundamentalkategorie bedeutet jedoch nicht, dass auch die Frage danach verschwunden wäre, wie die Menschen mit sich und Anderen/m umgehen. So beansprucht der Transhumanismus als Erbe des Humanismus dessen Vervollkommnungsideen technologisch realisieren und die Endlichkeit und Unvollkommenheit des Menschen in einer Symbiose mit der Maschine überwinden zu können. Statt um den Übermenschen, der als maschinentechnische Neugestaltung das Vacuum, das die These vom Ende des Menschen in der Anthropologie hinterlassen hat, theo-technologisch ausfüllt, geht es im Posthumanismus um ein anderes Verständnis des Menschen jenseits der Abgrenzungen zwischen menschlichen und nicht-menschlichen Wesen. Die hier versammelten Beiträge verstehen sich als Stationen auf dem Weg zu einem solchen posthumanistischen Verständnis des Menschen und erkunden das neue Problemfeld, das sich nach den "Enden des Menschen" aufgetan hat, mit dem Ziel einer Posthumanistischen Pädagogik, die für die Zukunftsprobleme offen ist.

...lstein, Wolfgang Keim, Gemot Koneffke, Karl-Christoph Lingelbach, Gerd Radde, Ulrich Wiegmann, Hasko Zimmer Herausgeberlnnen: Martin Dust, Hannover Sven Kluge, Münster Andrea Liesner, Hamburg Ingrid Lohmann, Hamburg David Salomon, Siegen Jetzt bei Weltbild ... ERF Südtirol - Der Sender für ein ganzes Leben. Gute Nachrichten in ... ... .ch entdecken: Unser umfangreiches Sortiment zu 'Pädagogik' wird Sie begeistern! Hier ganz entspannt und sicher online shoppen auf Weltbild.ch praktischen Pädagogik . Stuttgart 2013. Dort heißt es: „Pädagogik gibt es als wissenschaftliche Diszip-lin und als professionelle Berufspraxis . Die Bedeutung der Pädagogik als Profession hängt allerdings davon ab, inwiewei t es gelingt, den genuin pädagogischen Wissensbe ... Posthumanistische Pädagogik ... . Stuttgart 2013. Dort heißt es: „Pädagogik gibt es als wissenschaftliche Diszip-lin und als professionelle Berufspraxis . Die Bedeutung der Pädagogik als Profession hängt allerdings davon ab, inwiewei t es gelingt, den genuin pädagogischen Wissensbestand für die erzieherische Pra-xis fruchtbar zu machen. Das ... Sie stellt eine alternative, posthumanistische Pädagogik vor, die sich binärem Denken entzieht und Begriffe wie Norm und Normalität einfach löscht. Die Exopädagogik überwindet die Grenzen enger Rationalität, indem sie sich einer anderen Form der Bildung zuwendet und in neue, noch unbekannte Handlungsräume vorstößt. Im Zuge der ... Michael Wimmer: Posthumanistische Pädagogik. Beiträge zu einer poststrukturalistischen Erziehungswissenschaft. Beiträge zu einer poststrukturalistischen Erziehungswissenschaft. Verlag Ferdinand Schöningh (Paderborn) 2017. 320 Seiten. Studium der Fächer Englisch, Pädagogik und Deutsch an der WWU Münster; Abschluss des Studiums mit dem Ersten Staatsexamen für die Sekundarstufe I/II mit den Fächern Englisch und Pädagogik. 1995 - 1997 Studium der Diplom-Pädagogik an der WWU Münster mit den Nebenfächern Soziologie und Psychologie (Vor-Diplom in Pädagogik und Soziologie). Posthumanistische Pädagogik . Posthumanistische Pädagogik . Posthumanistische Pädagogik . Beiträge zu einer poststrukturalistischen Erziehungswissenschaft. Beiträge zu einer poststrukturalistischen Erziehungswissenschaft. 2019 Buch Schoeningh Ferdinand GmbH ISBN 978-3-506-78615-9 Trans- und posthumanistische Phantasien. Von Edwin Hübner, August 2017 Im Kleid informationstechnischer Begriffe erzählen die Transhumanisten eine Art religiöse Heilsgeschichte. Die Frage nach dem Sinn des Menschen wird existenziell. Wir müssen uns in der Waldorfpädagogik mit der Verabschiedung des Menschen auseinandersetzen. Vorlesen ist eine der wichtigsten Aufgaben, die Eltern erfüllen müssen: Vorzulesen bedeutet, mit den Kindern ein (abendliches) Ritual zu pflegen, ihnen die Welt der ... Die hier versammelten Beiträge verstehen sich als Stationen auf dem Weg zu einem solchen posthumanistischen Verständnis des Menschen und erkunden das neue Problemfeld, das sich nach den 'Enden des Menschen' aufgetan hat, mit dem Ziel einer Posthumanistischen Pädagogik, die für die Zukunftsprobleme offen ist. 320 pp. Deutsch. Neu....