Kostenlose elektronische Bibliothek

Arbeiterwohlfahrt am Mittelrhein 1919 bis 1989

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 6,80
ISBN:
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR:

Sie können das Buch Arbeiterwohlfahrt am Mittelrhein 1919 bis 1989 nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Arbeiterwohlfahrt am Mittelrhein 1919 bis 1989 “Im Jahr 1919, in Zeiten von Armut und Zerstörung durch den Ersten Weltkrieg, ergreift Marie Juchacz die Initiative: Die Frauenrechtlerin und Sozialdemokratin gründet die Arbeiterwohlfahrt. Der erste Teil der ausführlichen Chronik widmet sich den ersten 70 Jahren der AWO am Mittelrhein, die von tiefgreifenden Ereignissen der Zeitgeschichte begleitet wurden. Sie erzählt von schweren Rückschlägen während des Zweiten Weltkriegs, als die AWO für zwölf Jahre die Arbeit niederlegen musste - einige ihrer Mitglieder waren der Verfolgung ausgesetzt. Aber auch von Zeiten der Hoffnung, in denen engagierte und mutige Persönlichkeiten den Verein wieder aufbauten. Die bewegende Geschichte einer bedeutenden Organisation, die sich seit nunmehr 100 Jahren aus Motiven der Nächstenliebe und Gerechtigkeit für die Menschen einsetzt.

..., daß ich eine Leidenschaft für die Existenz habe und zugleich alle meine Gedanken gegen das Leben richte ... PDF Aachener Zeitung, 31.07.2019 Buch zum 100-jährigen Bestehen erzählt die ... ... .« E. M. Cioran, einer der ... Agent Without Licence - in tödlicher Gefahr Special Agent Bex ist auf dem Weg zu Kieron, um ihm zu sagen, dass er nicht mehr als Agent arbeiten kann. Arbeiterwohlfahrt am Mittelrhein 1919 b---Bestellen---Titel: Arbeiterwohlfahrt am Mittelrhein 1919 bis 1989 Autor/in: AWO Bezirksverband Mittelrhein Ursprünge und Entwicklung Herausgegeben von AWO Bezirksverband Mittelrhein e. V. 2019. 192 S. 22 cm Verla ... Unter anderen unterhielt sie mit Der Syndikalist von 1918 bis 1932 eine e ... AWO Bezirksverband Mittelrhein e.V. | Aktuelles | Detail ... . V. 2019. 192 S. 22 cm Verla ... Unter anderen unterhielt sie mit Der Syndikalist von 1918 bis 1932 eine eigene Wochenzeitung, mit „Die Schöpfung" von August bis Dezember 1921 auch eine Tageszeitung für das Rheinland und mit „Die Internationale" ab Mitte / Ende der zwanziger Jahre ein monatlich erscheinendes, international angesehenes Theorieorgan. Daneben existierten lokal- und fachbezogene FAUD-Organe....