Kostenlose elektronische Bibliothek

Der Lärm der Zeit - Julian Barnes

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 10.09.2018
DATEIGRÖSSE: 11,22
ISBN: 3442716527
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Julian Barnes

Sie können das Buch Der Lärm der Zeit nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Der Lärm der Zeit “Im Mai 1937 wartet ein Mann jede Nacht neben dem Fahrstuhl seiner Leningrader Wohnung darauf, dass Stalins Schergen kommen und ihn abholen. Der Mann ist der Komponist Schostakowitsch, und er wartet am Lift, um seiner Familie den Anblick seiner Verhaftung zu ersparen. Die Gunst der Mächtigen zu erlangen, hat zwei Seiten: Stalin, der sich plötzlich für Schostakowitsch' Musik zu interessieren scheint, verlässt noch in der Pause die Aufführung seiner Oper "Lady Macbeth von Mzensk". Fortan ist der Komponist ein zum Abschuss freigegebener Mann. Durch Glück entgeht er der Säuberung, doch was bedeutet es für einen Künstler, keine Entscheidung frei treffen zu können? In welchem Verhältnis stehen Kunst und Unterdrückung, Diktatur und Kreativität zueinander. Und ist es verwerflich, wenn man sich der Macht beugt, um künstlerisch arbeiten zu können?

... der Zeit" - Leseprobe bei Kiepenheuer und Witsch Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 20 ... Julian Barnes: Der Lärm der Zeit - Jonas Lüscher: Kraft - Bücherschau ... ... .04.2017 Rezensent Martin Oehlen gefällt Julian Barnes' Künstlerroman über den Komponisten Dmitri Schostakowitsch durch die Konzentration auf die moralisch-psychologischen Aspekte dieses Künstlerlebens. Wie der englische Autor Julian Barnes ("Flauberts Papagei") in seinem neuen Roman "Der Lärm der Zeit" mit seinem Protagonisten umgeht, das bringt andere Töne ins Spiel. Julian Barnes' Roman "Der Lärm der Zeit" über den Komponisten Dmitri Schostakowitsch in de ... Julian Barnes: Der Lärm der Zeit. Roman - Perlentaucher ... . Julian Barnes' Roman "Der Lärm der Zeit" über den Komponisten Dmitri Schostakowitsch in der Stalinzeit lässt nur ganz wenig zu wünschen übrig. „Der Lärm der Zeit", Barnes' erster Roman seit dem Booker-Preis für „Vom Ende einer Geschichte", zeigt seine ganze Meisterschaft. "Der Lärm der Zeit" dreht sich um den russischen Komponisten Schostakowitsch, aber mit dessen Musik setzt sich Julian Barnes nicht auseinander. Stattdessen veranschaulicht er, wie sich Schostakowitsch widerstrebend mit dem sowjetischen Machtapparat arrangiert und sich dabei selbst verachtet. Das Buch dreht sich um das Verhältnis von Tyrannei ... „Der Lärm der Zeit" ist kein Hörbuch, dass man nebenbei hören kann. Denn es ist nicht nur äußerst intensiv von der wahren Geschichte her, es ist auch extrem wortgewaltig und ja auch philosophisch. Sehr gut haben mir hier die beschriebenen Gedanken des Protagonisten gefallen. Ich fühlte richtig mit ihm mit und war sehr froh, dass ich ... Moskau 1936: Jede Nacht wartet der Komponist Dmitri Schostakowitsch im Treppenhaus darauf, dass ihn die Schergen des NKWD abholen. Das ist der Ausgangspunkt in "Der Lärm der Zeit" von Julian ... Die Angst und die Unterdrückung sind spürbar und je weiter die Geschichte voran schreitet, um so beklemmender und greifbarer ist die Zeit. Sprünge in der Erzählung und Zeit wie auch die vielen Russischen Namen machen es nicht leicht, in den „Lärm der Zeit" hinein zu kommen und bei der Lektüre zu bleiben. FAZ und ZEIT lauschen Dimitri Schostakowitsch in Julian Barnes' "Lärm der Zeit". Sein bester Roman, findet die FAZ, das geht besser, meint die ZEIT. Die SZ taucht mit Cixin Lius "Die drei Sonnen" in ein ganz neues Universum chinesischer Science-Fiction. Mit Siegfried Mattl sehnt sie sich nach dem Kino bevor es Kunst wurde. Thalia: Infos zu Autor, Inhalt und Bewertungen Jetzt »Der Lärm der Zeit« nach Hause oder Ihre Filiale vor Ort bestellen! Der Roman zeigt eindringlich die M...