Kostenlose elektronische Bibliothek

Das Sterben der anderen - Tanja Busse

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 26.08.2019
DATEIGRÖSSE: 3,35
ISBN: 3896675923
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Tanja Busse

Tanja Busse books Das Sterben der anderen epub steht Ihnen nach der Registrierung auf unserer Website zur Verfügung

Beschreibung:

Klappentext zu „Das Sterben der anderen “Naturschützer schlagen Alarm: Sie haben beobachtet, dass die Zahl der Insekten in den letzten 27 Jahren um mehr als 75 Prozent abgenommen hat. Nicht nur die Bienen sind in Gefahr, sondern viele andere Insekten, die vor wenigen Jahren noch als weit verbreitet galten. Und mit den Insekten sterben die Vögel.In den letzten Jahrzehnten sind vor allem die Spezialisten verschwunden, also Arten, die besondere Lebensräume brauchen, Störche etwa oder Kiebitze. Inzwischen aber passiert etwas Neues, etwas sehr Unheimliches: Allerweltsarten wie Feldlerchen, Schwalben und Spatzen verschwinden und ebenso Insekten, die es früher massenhaft gab. Feldgrashüpfer zum Beispiel oder Laufkäfer.Tanja Busse, viel gefragte Landwirtschafts- und Ökoexpertin analysiert schonungslos die Situation und schlägt wirkungsvolle Gegenmaßnahmen vor.

... Busse, selber auf einem Bauerhof aufgewachsen, führt vielschichtig in das Thema ein, erläutert, dass wir uns im 6 ... Leserstimmen zu Tanja Busse: Das Sterben der anderen. Blessing Verlag ... . Besser die anderen sterben als man selbst oder die engsten Angehörigen. Der Gedanke, so wenig empathisch er klingen mag, ist ein Schutzschild, der die eigene Angst auf Abstand hält. Zu endgültig ist die Auslöschung des eigenen Ichs. Zu groß der Schrecken vor dem, was mit dem Sterbeprozess einhergehen kann: Angst, Schmerzen, Atemnot, Übelkeit. Es gibt keinen Tod erster Klasse. Bücher wie Das Sterben der Anderen rütteln wach. Bücher wie dieses brauchen w ... Das Sterben der anderen - brand eins online ... . Es gibt keinen Tod erster Klasse. Bücher wie Das Sterben der Anderen rütteln wach. Bücher wie dieses brauchen wir, denn Nachrichten sind vergänglich und manchmal hört man tatsächlich nur noch halbherzig hin, denn man hat alles schon einmal gehört. Und wenn das Buch auch dem Laien die Augen öffnen kann wird der Natur mehr geholfen, als Klimakonferenzen oder Gutachten, die sich gegenseitig widersprechen. Absolut lesenswert. Sterbe...