Kostenlose elektronische Bibliothek

"Was zu fürchten vorgegeben wird"

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 10,9
ISBN:
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR:

Das Buch "Was zu fürchten vorgegeben wird" pdf finden Sie hier

Beschreibung:

Klappentext zu „"Was zu fürchten vorgegeben wird" “Ausgehend von Elfriede Jelineks Werk, das sich von Beginn an kritisch mit der Konstruktion, Ausgrenzung und Vernichtung von Anderem und Fremden auseinandersetzt, widmet sich die vorliegende Publikation der grundlegenden Befragung der Begriffe und Themenfelder Alterität und Xenophobie und untersucht, wie diese in aktuellen künstlerischen Arbeiten reflektiert und gestaltet werden. Der Band ist das Ergebnis eines großangelegten interdisziplinären Projekts, das die Forschungsplattform Elfriede Jelinek der Universität Wien von 2017 bis 2018 in Zusammenarbeit mit dem Elfriede Jelinek-Forschungszentrum durchgeführt hat. Das Forschungsprojekt vernetzte Mitglieder und Internationale PartnerInnen der Forschungsplattform Elfriede Jelinek sowie weitere renommierte WissenschaftlerInnen, und bezog Perspektiven von AutorInnen, RegisseurInnen, FilmemacherInnen, KünstlerInnen, PublizistInnen und ÜbersetzerInnen mit ein. Der Prozess- und Dialogcharakter des Projekts spiegelt sich auch in der Publikation wider. Im Kontext von Jelineks Texten wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln untersucht, inwiefern Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtspopulismus im gegenwärtigen Österreich, in Europa und im globalen Zusammenhang eine Rolle spielen, und wie auf diese Strömungen und Tendenzen künstlerisch reagiert wird. Aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklungen werden ebenso analysiert wie ästhetische Verfahren der Krisenbearbeitung. Neben künstlerischen Strategien in Hinblick auf Inklusion und Exklusion gilt das besondere Interesse Jelineks politischen Essays und ihrem Theatertext "Am Königsweg".

...Seite des Abgrunds". Zur aktuellen politischen Lage Österreichs Mit Nina Horaczek, Wolfgang Müller-Funk, Elisabeth von Samsonow, moderiert von Silke Felber Was zu fürchten vorgegeben wird bürgerlicher realismus diskussionen fernseh-inszenierungen gedanktag klassiker lieblingslieder naturalismus rezensionen theater vorstellung zeitungsartikel Autoren - Homepages und Blogs Ausgehend von Elfriede Jelineks Werken, die sich von Beginn an kritisch mit der Konstrukti-on, Ausgrenzung und Vernichtung von Anderem und Fremdem auseinandersetzen ... "Was zu fürchten vorgegeben wird - Alterität und ... ... "Was zu fürchten vorgegeben wird - Alterität und Xenophobie", ist Thema der interdisziplinären Eventreihe von 17. bis 25. April 2018, organisiert von der #univie ... "Was zu fürchten vorgegeben wird" Ausgehend von Elfriede Jelineks Werk, das sich von Beginn an kritisch mit der Konstruktion, Ausgrenzung und Vernichtung von Anderem und Fremden auseinandersetzt, widmet sich die vorliegende Publikation de… innerhalb 1 ... Was zu fürchten vorgegeben wird (1999), in: Elfriede Jelinek Homepage, Texte zu Österreich, 30.11.1999 [Rede ... Was zu fürchten vorgegeben wird - Elfriede Jelinek Homepage ... ... "Was zu fürchten vorgegeben wird - Alterität und Xenophobie", ist Thema der interdisziplinären Eventreihe von 17. bis 25. April 2018, organisiert von der #univie ... "Was zu fürchten vorgegeben wird" Ausgehend von Elfriede Jelineks Werk, das sich von Beginn an kritisch mit der Konstruktion, Ausgrenzung und Vernichtung von Anderem und Fremden auseinandersetzt, widmet sich die vorliegende Publikation de… innerhalb 1 ... Was zu fürchten vorgegeben wird (1999), in: Elfriede Jelinek Homepage, Texte zu Österreich, 30.11.1999 [Rede gehalten am 12.11.1999 auf der Demonstration gegen Rassismus und die Verhaiderung Österreichs] „Was zu fürchten vorgegeben wird. Alterität und Xenophobie" Freitag, 03. Mai 2019 Der Titel des vor Kurzem im Praesens Verlag erschienenen Bandes bezieht sich auf den Titel einer Rede, die Elfriede Jelinek am 12. November 1999 bei der Demonstration „Keine Koalition mit dem Rassismus" auf dem Wiener Stephansplatz gehalten hat, in der ... Homepage von Elfriede Jelinek, Texte zum Theater, Texte zur Kunst, Bilder aus Theaterinszenierungen, Interviews, Werkverzeichnis, biographische Informationen Aktuelles Profil CV Publikationen Projekte Virtuelle Bibliothek Lehre Sprechstunde. Mittwoch 11.30 - 12.30 Uhr (in den Ferien nach Vereinbarung) Forschungsschwerpunkte Neuerwerbungen für den Zeitraum: 01.04.2019 - 30.04.2019 Universitätsbibliothek Bochum Fachbereich: Germanistik?Was zu fürchten vorgegeben wird? Susanne Teutsch (Hg.): „Was zu fürchten vorgegeben wird". Alterität und Xenophobie [= DISKURSE.KONTEXTE.IMPULSE. Publikationen des Elfriede Jelinek-Forschungszentrums. Herausgegeben von Pia Janke; 19] 2019, ISBN 978-3-7069-1018-7, Weiterlesen Was zu fürchten vorgegeben wird bürgerlicher realismus diskussionen fernseh-inszenierungen gedanktag klassiker lieblingslieder naturalismus rezensionen theater vorstellung zeitungsartikel Autoren - Homepages und Blogs Facebook is showing information to help you better understand the purpose of a Page. See actions taken by the people who manage and post content. bezweckt die Dokumentation und Erforschung von Elfriede Jelineks Werk und dessen Rezeption. Auf Basis umfangreicher Archiv-Materialien bietet das Forschungszentrum ... "Was zu fürchten vorgegeben wird". Alterität und Xenophobie. Der Band ist das Ergebnis eines großangelegten interdisziplinären Projekts, das die Forschungsplattform Elfriede Jelinek der Universität Wien von 2017 bis 2018 in Zusammenarbeit mit dem Elfriede Jelinek-Forschungszentrum durchgeführt hat. Was zu fürchten vorgegeben wird". Alterität und Xenophobie. Wien: Praesens Verlag 2019, S. 69-77. „Ich erzähle, also bin ich" oder Die Nichtursprünglichkeit des Anfangs. Zu Barbara Frischmuths Münchner Poetik-Vorlesungen. In: Babka, Anna / Cim ... In der Veranstaltung wird den Ursprüngen und den Bedingungen des Essays nachgegangen. Die Eigenheiten und die Anwendungen werden diskutiert, um zu verstehen, worin ... Forschungsplattform Elfriede Jelinek » "Was zu fürchten vorgegeben wird". Alterität und Xenophobie 2019. Jelinek, Agnieszka ...