Kostenlose elektronische Bibliothek

Poetiken des Staunens

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 18.02.2019
DATEIGRÖSSE: 4,83
ISBN:
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR:

Viel Spaß beim kostenlosen Lesen von Poetiken des Staunens Epub-Büchern

Beschreibung:

Klappentext zu „Poetiken des Staunens “Staunen als eine Emotion, die mit Verwirrung und Verunsicherung, aber auch Begehren und Genuss verbunden wird, ist weder begrifflich noch phänomenologisch leicht zu fassen. Und doch steht sie nicht nur am Anfang der Philosophie und der Ethnologie, sondern ist auch Anfang und Ziel von Dichtung. Der vorliegende Band untersucht Poetiken des Staunens von der Antike über das Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert; die Beiträge verhandeln einschlägige Beispiele der lateinischen, englischen, deutschen, italienischen und französischen Literatur aus narratologischer und dichtungstheoretischer Perspektive.

...auch in Überlegungen zur Kunst-Rezeption und Kunst-Wirkung eine wesentliche Rolle ... eBook: Poetiken des Staunens von Mireille Schnyder | ISBN 978-3-8467 ... ... . Ziel des Projekts war es, im Moment des Staunens diese ... Welche rhetorischen und literarischen Tricks setzten sie ein, um ihr Publikum zum Staunen zu bringen? Und was ist die Relevanz des Staunens für Kunst und Kunstreflexion heute? Auf Tuchfühlung mit einer Ästhetik der Affirmation ist das Staunen immer auch der anhaltenden Irritation, dem Zweifel und der Kritik verpflichtet. Prof. Dr. Nicola Gess. Professorin für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft (P ... Poetiken des Staunens (Buch) - jpc ... . Prof. Dr. Nicola Gess. Professorin für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft (Professur Gess) Trägerschaft (eikones - Zentrum für die Theorie und Geschichte des ... Poetiken des Staunens von Mireille Schnyder, Nicola Gess, Johannes Bartuschat, Hugues Marchal (ISBN 978-3-8467-6339-1) online kaufen | Sofort-Download - lehmanns.de Wunder: Poetik und Politik des Staunens im 20. Jahrhundert. Wunder. Alexander C.T. Geppert, Till Kössler (Hg.) - 2011. Mehr Wunder als im 20. Jahrhundert gab es nie, denn überkommene Wundervorstellungen bestanden fort, während sich in Naturwissensch ... Poetiken des Staunens im frühen 20. Jahrhundert: Brecht, Šklovskij und Benjamin, ihre Theorien der Verfremdung und ein Ausgangspunkt bei Descartes »[Das Staunen] ist der Fels«, schreibt Walter Benjamin, an dem sich »der Strom der Dinge [bricht]«.1 In der literarischen Moderne erlebt das Staunen als ästhetische Emo- Tagung "Poetiken des Staunens" Die Abschlusstagung des Sinergia-Projektes Ästhetik und Poetik des Staunens (Leitung: Nicola Gess, Mireille Schnyder) findet vom 1.-4. Februar 2017 in Zürich statt unter dem Titel Poetiken des Staunens; es werden u.a. Fritz Breithaupt, Susanne Reichlin, Christopher Miller und Cornelia Zumbusch Vorträge halten. African Studies American Studies Ancient Near East and Egypt Art History Asian Studies Book History and Cartography ... Imagination, und das Staunen der Zuhörer - vor der Kunst des Erzählers wie vor der darüber entstehenden Größe des Erzählten - ist erklärtes Ziel der Poetiken und implizites Ziel der Texte. Im Staunen verschränken sich der Philosophos und der Philomythos, wie schon Aristoteles sagte. MITTWOCH, 01.02.17 Poetik und Ästhetik des Staunens, Bd. 5. S. 103-128 Volltext auf 'Open Access LMU' nicht verfügbar. Dokumententyp: Buchbeitrag: Fakultät: Sprach- und Literaturwissenschaften > Department 1 > Germanistik > Literaturwissenschaft : Themengebiete: 800 Lite ... Abschlusstagung des Sinergia-Projekts des Schweizerischen Nationalfonds "Poetik und Ästhetik des Staunens" Mit: Mireille Schnyder (UZH), Fritz Breithaupt ... Poetiken des Staunens. Staunen als eine Emotion, die mit Verwirrung und Verunsicherung, aber auch Begehren und Genuss verbunden wird, ist weder begrifflich noch phänomenologisch leicht zu fassen. Und doch steht sie nicht nur am… sofort lieferbar Buch ... Poetiken des Staunens. Narratologische und dichtungstheoretische Perspektiven » zum Buch » zum eBook. Natscha Adamowsky, Nicola Gess, Mireille Schnyder, Hugues Marchal, Johannes Bartuschat (Hg.) Archäologie der Spezialeffekte » zum Buch. Nicola Gess, ... Am Anfang der Philosophie steht das Staunen. Die Literaturwissenschaftlerin Nicola Gess hat diesem Motor des Denkens eine Poetik gewidmet. Darin zeigt sie, dass am Ursprung der Philosophie auch ... Keine Kunst ohne Staunen? Zur Begründung von Ästhetik und Poetik in einer doppelbödigen Emotion. Dass das Staunen der Anfang der Philosophie sei, ist ein akademischer Gemeinplatz. Dass es aber auch grundlegend für die Begründung der modernen Ästhetik und Poetik ist, zeigt Nicola Gess...