Kostenlose elektronische Bibliothek

Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik - Karl-Hermann Rechberg

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 11,85
ISBN: 3658276630
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Karl-Hermann Rechberg

Alle Karl-Hermann Rechberg Bücher, die Sie von uns lesen und herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik “Karl-Hermann Rechberg untersucht erstmals im Rahmen einer empirischen Rekonstruktion von Orientierungen bei Schülerinnen und Schülern am ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg das Lernen an sogenannten "Täterorten". Das Nürnberger Gelände zeichnet sich insbesondere durch eine starke Selbstinszenierung der Täter aus. Der Autor beschreibt sowohl das Lernpotenzial pädagogisch geführter Rundgänge über solche Orte, als auch die Risiken von Annäherungsprozessen gegenüber den Tätern. Deutlich werden die Herausforderungen für den Erziehungsauftrag von Schule und Gedenkstättenpädagogik.

...r Auseinandersetzung von Schülerinnen und Schülern ... Neuere Publikationen - - BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL ... . Rechberg, Karl-Hermann 2020. Price from 48,59 € Selected Formats. Softcover. Information. 48,59 € (gross) ISBN 978-3-658-27 ... Fachbücher zu Affektive, Soziale und ethische Ziele in der Erziehung in Pädagogik, Schulbuch, Sozialarbeit auf beck-shop.de. Wir liefern Bücher aller Verlage ... Auch wenn seit mehreren Jahren vermehrt über Täterschaften und die Verstrickung einzelner Personen im NS-System gesprochen und geforscht wird, wurde eine biografische Aufarbeitung bislang weniger in den Blick genommen. Alexandra Senfft unternimmt in ihrem neuen Buch de ... Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik: Empirische Rekonstruktion ... ... . Alexandra Senfft unternimmt in ihrem neuen Buch den Versuch, das Schweigen zu brechen und einen offenen Dialog anzuregen. Mehr Mit dem Prozess gegen Eichmann und mit Hannah Arendts "Eichmann in Jerusalem: Ein Bericht von der Banalität des Bösen" begann die wissenschaftliche Diskussion über Täter und Täterschaft. Der Eichmannprozess stellte ein Meilenstein in der justiziellen Verfolgung und Ahndung von NS-Verbrechen dar. Nur zwei Jahre später begann mit dem ... Besonders deutlich wurde dies z.B. bei der Repräsentation von Täterschaft in den beiden Ausstellungen und dem Denkmal für homosexuelle Häftlinge, welches 1985 in Neuengamme eingeweiht und in Dachau im selben Jahr verwehrt wurde. Allerdings geschah es im Rundgang selbst nur selten, dass von den Teilnehmer_innen die entsprechenden Bezüge ... Karl-Hermann Rechberg: Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik ISBN: 9783658276645 Speichern Sie diese Suche kostenlos in ab, dann werden Sie automatisch benachrichtigt, sobald dieses Buch verfügbar ist. Meistens finden wir dieses Buch innerhalb weniger Wochen und verständigen Sie dann per E-Mail. Sie können dann frei entscheiden, ob ... Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik. Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik pp 109-183 | Cite as. Empirische Ergebnisse: Typologie der Orientierungen von Schulklassen beim Lernen am „Täterort" des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes N ... Am 8.8.2015 saß ich abends mit Freunden und tausenden von Besuchern im Nürn-berger Luitpoldhain, um der Musik des jährlichen Klassik Open Airs zu lauschen. Alle ... Täterschaft in der bundesdeutschen Gesellschaft weithin im Vagen. Durch verschiedenste Formen der Entwirklichung (Psychoanalytiker sprechen von »Derealisierung«) machen wir uns die Geschichte und ihre Akteure fremd. Grauzonen in den Bereichen zwischen »Tätern«, »Opfern« und »Zuschauern« bleiben grauer, als sie müssten. Ausgewählte Veröffentlichungen Monographien und Sammelbände (Red.), Entrechtung, Widerstand, Deportationen 1933-1945 und die Zukunft der Erinnerung in Hamburg. Provozierend in diesem Kontext mag ein deutliches Urteil von Jan Philipp Reemtsma gewesen sein, der davor gewarnt hat, in abständiger Weise pädagogisch-moralische Lektionen nur aus der Geschichte des Nationalsozialismus und dem Blick auf dessen Verbrechen ableiten zu wollen, denn solche Lektionen, was bei der Gedenkstättenpädagogik zu beachten sei, gebe es nicht. Stattdessen müssten in ... Das in der Formulierung angelegte mögliche Missverständnis, es ginge um kulturell geprägte Zugänge zur Erinnerung, löst sich schnell auf, wenn die Autorin ihre Erfahrungen aus der Gedenkstättenpädagogik entfaltet und problematisiert, wie es sich auswirkt, wenn Teilnehmende von pädagogischer Seites immer wieder als Personen ......