Kostenlose elektronische Bibliothek

Der 1. Weltkrieg an der Heimatfront,Revolution und Hyperinflation - Wilhelm Seiffhart

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 5,81
ISBN: 3844201262
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Wilhelm Seiffhart

Viel Spaß beim kostenlosen Lesen von Der 1. Weltkrieg an der Heimatfront,Revolution und Hyperinflation Wilhelm Seiffhart Epub-Büchern

Beschreibung:

Klappentext zu „Der 1. Weltkrieg an der Heimatfront,Revolution und Hyperinflation “Der Autor Wilhelm Seiffhart, Jahrgang 1867, beschreibt die Zeit des ersten Weltkrieges an der Heimatfront, in der man mit den verstörenden Berichten vom Massenmord im Grabenkampf an der Westfront fertig werden musste, mit seinen brutalen Nahkämpfen und und den ständigen flächendeckenden Kanonenbombardements und Giftgasangriffen sowie den ins Reich zurückflutenden an Körper und Geist verstümmelten Kriegsinvaliden.Er beschreibt wie in Deutschland bitterste Hungersnot herrscht. Es mangelte an allem, insbesondere auch an Kohle. Das führte zu den berüchtigten kalten Steckrübenwintern.Der Autor dokumentiert wie die Leiden der Bevölkerung in den Hungerjahren, in denen es nicht einmal im Sommer Früchte gab und nur ein völlig unzureichendes Maß an Grundnahrungsmitteln, die Menschen erschöpften, zu einer tiefen Verbitterung und schließlich zur Kriegsmüdigkeit führten.Er beschreibt dann das Kriegsende und die anschließende Revolution, die das Kaiserreich hinwegfegte und zur Gründung der Republik führte. Er geht auch auf die dann erzielten sozialen Errungenschaften ein, die Schaffung des Wahlrechtes für Frauen, die von den neuen Gewerkschaften durchgesetzten achtstündigen Arbeitstag und einen sechstägigen bezahlten Urlaubsanspruch.Er macht sehr deutlich, dass auch die Nachkriegsjahre noch große Hunger- und Notjahre waren und es kaum Kohle zum Kochen und Heizen gab. Es kam zu Plünderungen von Geschäften, Unruhen und Generalstreiks in Deutschland und er erlebt, wie über seine Heimatstadt Stettin der Belagerungszustand verhängt wurde.Währen der ganzen Jahre beobachtet Seiffhart sehr genau, wie die Preise immer mehr steigen. So beschreibt er sehr genau die galoppierende Inflation bis hin zur Hyperinflation als ein Handwerksgeselle einen Milliardenschein als Wochenlohn erhielt.

... Mittelpunkt. Der 1.Weltkrieg. Das europäische Mächtesystem verändert sich ... 1. Weltkrieg, Revolution, Dolchstoßlegende und Hitler - Politik ... ... . v Neue Bündnisse entstehen. Die Kriege in den 50iger und 60iger des 19. Jahrhunderts sowie die nationalen Einigungen Italiens und Deutschlands veränderten das seit 1815 in Europa bestehende Mächtesystem grundlegend. Vor allem mit dem Deutschen Reich war ein neuer politischer und wirtschaftlicher Machtfaktor entstanden. Im Laufe des Ersten Weltkriegs hatten badische Städte rund 100 Luftangriff ... Der 1. Weltkrieg an der Heimatfront,Revolution und Hyperinflation ... ... . Im Laufe des Ersten Weltkriegs hatten badische Städte rund 100 Luftangriffe zu überstehen, allein 25 auf Freiburg (31 Tote), 14 auf Karlsruhe (168 Tote), je zwölf auf Mannheim (neun Tote) und Offenburg (elf Tote). Insgesamt waren 218 Menschenleben zu beklagen. Heimatfront bezeichnet die Einbeziehung der Zivilbevölkerung in Kriegshandlungen, auch wenn die eigentliche Front außerhalb der Lebensräume der Bevölkerung liegt. Diese Einbeziehung kann zum Beispiel durch kriegerische Handlungen hinter der Front (wie Bombenangriffe ) oder durch Arbeit der Zivilbevölkerung in der Rüstungsindustrie oder militärischen Logistik geschehen. Weltkrieg an der Heimatfront,Revolution und Hyperinflation . Wilhelm Seiffhart . Buch 9.99 € Heimat ist ein Sehnsuchtsort . Hanni Münzer. Buch 20.00 € Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war . Paulus Hochgatterer. Buch 10.90 € In uns allen ste ... Nach vier Jahren, drei Monaten und elf Tagen schwiegen die Waffen. Und danach war fast nichts mehr, wie es vorher gewesen war. Zumindest erschien es vielen Zeitgenossen so, die miterlebt hatten ... Beliebtestes Buch: Auf der Walz im kaiserlichen DeutschlandDer Autor, Wilhelm Seiffhart, Jahrgang 1867, war ein Klempnergeselle, der Zeit seines Lebens ... Das Leben der Menschen an Rhein und Ruhr wurde zwischen 1914 und 1918 auf den Kopf gestellt: Schwerstarbeit, Hungersnot, Trauer. Dabei war anfangs der Wunsch nach Veränderung so groß gewesen. Die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges auf die Institution Familie Veränderte Familiengestalt­ung­, Rollenverteilun­g und Erziehung Studienarbeit: Westfälische Wilhelms-Univer­sit­ät Münster Inhaltsverzeich­nis 1. Einleitung. 2 2. Der demographische Wandel nach dem Zweiten Weltkrieg. 4 3. Die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges auf ... 1.1 Allgemeine Situation der Schulen im Kaiserreich vor dem Ersten Weltkrieg 1.1.1 Möglichkeiten und Grenzen staatlicher Schulpolitik. Im Gebiet des Deutschen Reiches war die Bedeutung der Schule nach den ...