Kostenlose elektronische Bibliothek

Wilhelm Leibl und seine Malerfreunde - Klaus J. Schönmetzler

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 24.02.2014
DATEIGRÖSSE: 6,57
ISBN: 3475542250
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Klaus J. Schönmetzler

Alle Klaus J. Schönmetzler Bücher, die Sie von uns lesen und herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Wilhelm Leibl und seine Malerfreunde “Wilhelm Leibl, der Meister des deutschen Realismus, kam aus Köln. Sein Lebenswerk entstand jedoch in Oberbayern. Schon als Student sammelte er in München einen Freundeskreis von hochbegabten Malern - Johann Sperl, Theodor Alt, Karl Haider, Fritz Schider, Rudolf Hirth du Frênes, Carl Schuch und Wilhelm Trübner - um sich. Geprägt von der Kunst der alten Niederländer und begeistert vom französischen Impressionismus, entwickelten sie gemeinsam einen Stil, der Kunstgeschichte machte. Dieser Freundeskreis zerbrach. Jedoch zurückgezogen in die Dörfer, schufen Leibl und Sperl nun ein Werk, das wie kein anderes ein ungeschöntes Bild von Bayerns Landschaft und ihren Menschen zeichnete. Leben und Schaffen Leibls und seiner Gefährten werden dem Leser in diesem Band informativ und fesselnd nahegebracht. Über 100 ganzseitige Bildtafeln vermitteln ein umfassendes Bild der Kunst Wilhelm Leibls und seiner Malerfreunde.

...1 wurde die Wilhelm-Leibl-Gasse in Wien-Hietzing nach ihm benannt ... Wilhelm Leibl und seine Malerfreunde | Klaus J. Schönmetzler ... ... . Wilhelm Leibls Grab befindet sich auf dem Hauptfriedhof Würzburg in der I. Abteilung, 50 Meter südlich der Aussegnungshalle. Seine Büste fand Aufstellung in der Ruhmeshalle in München. 1931 wurde die Wilhelm-Leibl-Gasse in Wien-Hietzing nach ihm benannt. Wilhelm Leibls Grab befindet sich auf dem Hauptfriedhof Würzburg in der I. Abteilung, 50 Meter südlich der Aussegnungshalle. Wilhelm Leib ... Wilhelm Leibl und seine Malerfreunde von Klaus J. Schönmetzler ... ... . Abteilung, 50 Meter südlich der Aussegnungshalle. Wilhelm Leibl war der Sohn des Kölner Domkapellmeisters Carl Leibl und dessen Ehefrau Maria Gertrud Lemper. Großeltern waren Karl Ferdinand Leibl und Maria Regina Theresia Wagner aus Landau und Dr. Jakob Lemper, Professor am Kölner Gymnasium Montanum, und Anna Catharina Franziska Blanck aus Köln. Als Leibl-Kreis bezeichnet man eine Gruppe von Künstlern, die sich in den Jahren 1871 bis 1873 um den Maler Wilhelm Leibl gesammelt hatte und deren Werk stilistische Verwandtschaft zueinander aufweisen. In diesem Freundeskreis herrschte kein ausgeprägtes Lehrer-Schüler-Verhältnis. Geprägt war er jedoch von einer einheitlichen ......