Kostenlose elektronische Bibliothek

Meinungsmacht. - Uwe Krüger

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 06.06.2019
DATEIGRÖSSE: 4,97
ISBN: 3869624590
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Uwe Krüger

Uwe Krüger books Meinungsmacht. epub steht Ihnen nach der Registrierung auf unserer Website zur Verfügung

Beschreibung:

Klappentext zu „Meinungsmacht. “Die Interaktionen zwischen Journalisten und Eliten wurden bislang meist vor systemtheoretischem Hintergrund und durch Befragung von Akteuren erforscht, wobei die Ergebnisse anonymisiert wurden. Diese Arbeit wählt theoretisch und methodisch einen anderen Ansatz, um Eliten-Einflüsse auf journalistische Inhalte zu lokalisieren.Es wird ein theoretisches Modell entwickelt, das Medienverhalten mit Hilfe von Pressure Groups und sozialen Netzwerken erklärt und das vorhersagt, dass Leitmedien mehr oder weniger den laufenden Diskurs der Eliten reflektieren, aber dessen Grenzen nicht überschreiten und dessen Prämissen nicht kritisch hinterfragen.Im empirischen Teil fokussiert eine Netzwerkanalyse zunächst die soziale Umgebung von 219 leitenden Redakteuren deutscher Leitmedien. Jeder Dritte unterhielt informelle Kontakte mit Politik- und Wirtschaftseliten; bei vier Außenpolitik-Journalisten von FAZ, Süddeutsche Zeitung, Die Welt und Die Zeit finden sich dichte Netzwerke im US- und NATO-affinen Elitenmilieu.Eine anschließende Frame-Analyse fragt, inwieweit der Output dieser vier Journalisten in den umstrittenen Fragen der Definition von Sicherheit ("erweiterter Sicherheitsbegriff") und Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr auf der Linie der ermittelten Bezugsgruppen liegt. Abschließend werden die Berichte über die Münchner Sicherheitskonferenz und deren Gegner in fünf Tageszeitungen inhaltsanalytisch untersucht. Sie kommt zu dem Schluss, dass die Eliten-nahen Leitmedien FAZ, Welt und Süddeutsche den auf der Sicherheitskonferenz laufenden Elitendiskurs ausführlich abbilden, dabei aber die Proteste und die Gegenveranstaltung "Münchner Friedenskonferenz" marginalisieren und delegitimieren.

...in Ziel demokratischer Gesellschaften. Demokratie setzt die freie individuelle Meinungsbildung und politische Willensbildung aller Bürgerinnen und Bürger voraus ... PDF Uwe Krüger - halem-verlag.de ... . Meinungsbildung ist abhängig von den jeweiligen Wertvorstellungen, der Lebenslage, dem Wissen und den bisherigen ... Nach der vom EU-Parlament beschlossenen Reform des Urheberrechts will der Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, Tobias Schmid, die Meinungsmacht der Internetkonzerne überwachen. Die Medienmärkte sind seit Jahren tiefgreifenden strukturellen Veränderungen unterworfen, die mit der voranschreitenden Konvergenz zusammenhängen. Daraus erg ... Uwe Krüger: Meinungsmacht: Wie kommt die Meinung in die Welt ... ... . Die Medienmärkte sind seit Jahren tiefgreifenden strukturellen Veränderungen unterworfen, die mit der voranschreitenden Konvergenz zusammenhängen. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, Medienvielfalt und Konzentrationen von Meinungsmacht konvergent, d.h. vor allem gattungsübergreifend zu beschreiben und zu analysieren. Meinungsfreiheit, genauer Meinungsäußerungsfreiheit, ist das gewährleistete subjektive Recht auf freie Rede sowie freie Äußerung und (öffentliche) Verbreitung ... Seine Studie, die gewaltig am pluralistisch-demokratietheoretischen Medienverständnis rüttelt, ist unter dem Titel "Meinungsmacht" als Buch erschienen. Ein Buch, das zu einem Standardwerk in der ... Für die Deutschen sei das Grundgesetz die einzige Chance gewesen, zu einem menschenwürdigen Leben zurückzukehren, sagte der Staatsrechtler Josef Isensee bei einer Tagung zum Thema 70 Jahre ... Vierte Gewalt, vierte Macht oder publikative Gewalt wird als informeller Ausdruck für die öffentlichen Medien, wie Presse und Rundfunk, verwendet. WirtschaftsWoche: Herr Schmid, in Deutschland ist es Aufgabe der Landesmedienanstalten, darauf zu achten, ob Medienunternehmen mit ihren Angeboten eine zu große Meinungsmacht entwickeln. Die Zuschaueranteile der Fernsehprogramme sind ein wesentliches Indiz bei der Beurteilung, ob die Entstehung vorherrschender Meinungsmacht droht. Berücksichtigt werden alle bundesweit verbreiteten deutschsprachigen Fernsehprogramme, somit auch die Programme der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Die Einzelheiten des ... Die Studie "Medien und Meinungsmacht" untersucht die Themenagenden von Medien, Politik und Bevölkerung sowie das Zusammenspiel von "alten" und "neuen" Medien. Ausserdem wird analysiert, wie Medienorganisationen auf den Medienwandel reagieren und welche Bedeutung neue Akteure für die Vermittlung politischer Informationen erlangen. Die bisherige "Meinungsmacht"-Messung, die etwa im "MedienVielfaltsMonitor" 2017 (auf den Folien 12 und 13) in Prozentpunkten exakt beziffert wird, "simplifiziert den Wirkungszusammenhang erheblich", sagte der Münchener Kommunikationswissenschafts-Professor Christoph Neuberger, der mit Frank Lobigs die Studie verfasste. Meinungsmachtverlagerung In der jüdischen Online-Enzyklopädia steht, dass etwa 5,6 Millionen Juden in den USA leben (ohne die halbe Million Israelis) - also 1,8% der Bevölkerung. Jeder darf das sagen, was er denkt und das lesen, was er will. Das ist doch klar, oder? In vielen Teilen der Welt ist das nicht so selbstverständlich. Dabei sind ... Dr. Uwe Krüger (2013): Meinungsmacht. Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten - eine kritische Netzwerkanalyse. Herbert von Halem Verlag, Köln. Hinweis zur Interpretation . Die Infografik stellt weder ein »Organigramm« noch ein ... Es gibt etwas Wesentliches, das Chile fehlt: ein gemeinsamer biografischer Inhalt, der alle miteinander vereint und der in historischen Momenten auftauchen kann....