Kostenlose elektronische Bibliothek

Geistig behinderte Menschen in der DDR - Sebastian Barsch

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 04.09.2007
DATEIGRÖSSE: 11,64
ISBN: 3898963020
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Sebastian Barsch

Das Buch Geistig behinderte Menschen in der DDR pdf finden Sie hier

Beschreibung:

Klappentext zu „Geistig behinderte Menschen in der DDR “Wie erlebten Menschen mit geistiger Behinderung in der DDR Bildung und Erziehung? Welche Berufe konnten sie ausüben und welche Unterstützung bot ihnen die Gesellschaft? Wie gestalteten sie ihre Freizeit und welche Betreuungsangebote konnten sie in Anspruch nehmen?Neben solchen Fragen des erlebten Alltags wird der Bogen über die rechtlich-ideologischen Vorgaben, das sich entfaltende Netz spezieller Institutionen bis hin zur pädagogischen Theoriebildung gespannt. Auf breiter Quellengrundlage rekonstruiert und analysiert der Autor die Lebenswirklichkeit dieser gesellschaftlich benachteiligten Personengruppe in der SBZ/DDR von 1945 bis 1989/90.Neben einer umfassenden Darstellung der theoretischen Grundlagen der Rehabilitationspädagogik und ihrer historischen Entfaltung im Wissenschaftsbetrieb der DDR werden die rechtlichen, ideologischen und institutionellen Rahmenbedingungen von Bildungs- und Betreuungseinrichtungen nachgezeichnet.Darüber hinaus werden die Aspekte medizinisch-psychiatrischer Versorgung aufgegriffen und in Hinblick auf Anspruch und Wirklichkeit kritisch untersucht. Unter Einbeziehung politisch-ideologischer Leitlinien der DDR werden die Ergebnisse reflektiert und anhand von Fallbeispielen überprüft. Insgesamt zeigt die Untersuchung ein vielschichtiges Bild der Lebenswirklichkeit von Menschen mit geistigen Behinderungen und ihrer Determinanten.

...tory with free delivery worldwide. Umgang mit behinderten Menschen in der DDR Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen ... Eine Welt ohne Behinderung - Vision oder Alptraum? ... . Gab es in der DDR Einrichtungen für behinderte Menschen? Klar. Der Bund der evangelischen Kirchen hatte zum Beispiel 105 Heime für geistig und körperlich Behinderte. 3)Behinderung: Nachteile einer Person aus einer Schädigung oder Beeinträchtigung.1 Die zweite Definition von Behinderung, folgt §2 Absatz 1 Sozialgesetzbuch IX: „Menschen sind behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkei ... Wie ging man mit Behinderten Menschen in der DDR um? Wurden diese ... ... . 3)Behinderung: Nachteile einer Person aus einer Schädigung oder Beeinträchtigung.1 Die zweite Definition von Behinderung, folgt §2 Absatz 1 Sozialgesetzbuch IX: „Menschen sind behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger ADHS und Autismus waren in der DDR, wie damals übrigens auch in westlichen Ländern, kaum ein Thema, da diese Krankheiten noch erforscht wurden. Körperlich und geistig behinderten Kindern wurde im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine gewisse Bildung vermittelt, um ihnen einen Platz in der Gesellschaft zu geben. Dazu gab es Hilfsschulen für ... Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Kiel-Münchener Verbundprojekt „Menschen mit Behinderungen in der DDR" ist im Herbst 2018 gestartet und betreibt Grundlagenforschung zur Geschichte von Menschen mit Behinderungen in der DDR....