Kostenlose elektronische Bibliothek

Die Ankunftsliteratur - Frank Tietje

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 8,38
ISBN: 3956505379
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Frank Tietje

Das beste Die Ankunftsliteratur PDF, das Sie hier finden

Beschreibung:

Klappentext zu „Die Ankunftsliteratur “Die Ankunftsliteratur ist eine heute eher fremd anmutende literarische Strömung. Prominente Schriftsteller wie Christa Wolf oder Karl-Heinz Jakobs schufen das Genre zu Beginn der sechziger Jahre. Die zugehörigen Texte besingen die SED, loben den Mauerbau und predigen das Glück der Industriearbeit. Dies alles irritiert heutige Leser nicht wenig, und zugleich ist sich die Forschung nicht darüber im Klaren, was sie unter dem Begriff der Ankunftsliteratur vereinen soll. Hier gilt es also, Licht ins Dunkel zu bringen. Zu diesem Zweck werden relevante Texte analysiert und deren Gestaltungsprinzipien aufgezeigt: Bestimmte Figurentypen, Schauplätze und Handlungsmotive kehren immer wieder, wodurch ein zugrundeliegendes Schema erkennbar wird. Am Beispiel zweier Romane der Autoren Joachim Wohlgemut und Werner Bräunig wird aufgezeigt, wo die politischen Grenzen des Schemas liegen und wie sich seine jeweilige Umsetzung deuten lässt. Damit liefert die Arbeit das Werkzeug für die wissenschaftliche Interpretation des Genres und bietet eine Einführung für den interessierten Leser.

...Aufbauliteratur" folgen die Ankunftsliteratur und eine vorsichtige Kritik der einzelnen Autoren an der sozialistischen Gesellschaft der 1960er Jahre ... Literatur in der DDR | Literatur | Kultur | DDR | Zeitklicks ... . Bei den Hauptfiguren handelt es sich nun meist um jüngere, intellektuelle Menschen, die den Glauben an den Sozialismus ... Die 1960er Jahre: Ankunftsliteratur. 1961-1965. Nach dem Bau der Berliner Mauer 1961 herrschte in den folgenden Jahren bis 1965 eine besondere Phase liberaler Kultur- und Jugendpolitik. Die SED-Führung versprach der Jugend im Jugendkommuniqué von 1963 mehr Selbständigkeit und Mitspracherecht. Gleichzeitig konnten kritische Musik ... DDR-Literatur: Alles über diese literaturgeschichtliche Epoche im ... ... . Die SED-Führung versprach der Jugend im Jugendkommuniqué von 1963 mehr Selbständigkeit und Mitspracherecht. Gleichzeitig konnten kritische Musiker und ... Nachdem der Bitterfelder Weg Mitte der 60er Jahre gescheitert war, prägte eine neue Strömung die Literatur in der DDR, die sich Ankunftsliteratur nannte. Diese Literaturform war etwas kritischer, da sie auch die negativen Auswirkungen des Kommunismus aufzeigte, dennoch äusserte auch sie sich nie negativ über das System. sozialistischer realismus literatur sozialistischer realismus definition Dieses Deutsch-Video zum Thema Die Literaturepochen kennen gehört zum Themengebiet "Literatur und Epoche". 4. Ankunftsliteratur (1961-1971) Der Mauerbau zwischen Ost- und Westberlin hatte große Auswirkungen auf die Literatur des nächsten Jahrzehnts. Viele Autoren wandten sich nun den eigenen alltäglichen Lebensbedingungen in der DDR zu. Charakteristisch für die Romane der Ankunftsliteratur ist ein junger Held, der mit den sozialistischen ... Die Ankunftsliteratur: Begriff und Spannbreite | Frank Tietje | ISBN: 9783956505379 | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf duch Amazon. In den 1960er Jahren folgte die Ankunftsliteratur. Die Berliner Mauer stoppte den massiven Weggang, die Autoren arrangierten sich, der Bitterfelder Weg wurde geebnet. Die Hauptfiguren waren nun meist jüngere, intellektuelle Menschen, die sich im Beruf und im Privaten bewähren mussten. Es wurde gezeigt, wie diese Menschen den Glauben an den ... Der Begriff „DDR-Literatur" bezeichnet alle Werke, die ab 1945 in der Sowjetischen Besatzungszone und ab 1949 in der Deutschen Demokratischen Republik bis zur ... Literatur in der BRD (1950- 1990) 1949 wurde die BRD gegründet und Adenauer wurde erster deutscher Bundeskanzler. Es folgte die Mitgliedschaft in der NATO und der UNO. Die Ankunftsliteratur, die nach dem Aufbau das Ankommen in der sozialistischen Realität zum Thema hat. Zu der Ankunftsliteratur zählen Christa Wolfs „Der geteilte Himmel", Brigitte Reimanns „Ankunft im Alltag" und Jurek Beckers „Jakob der Lügner". Die Liberalisierung in den 1970er Jahren. Viele Werke aus dieser Zeit sind stark ... Ankunftsliteratur (1955-1965) Erste Enttäuschungen über den Sozialismus machten sich breit und ließen Hoffnungen für den Kommunismus blühen. Andererseits kam es zur Kritik am Staatssystem. Zentrale Motive in der Literatur waren die Stasi und die Liebe. Liberalisierung (1965-1980) Viele Autoren wandten sich nun den eigenen alltäglichen Le...