Kostenlose elektronische Bibliothek

Hamburg im Gedicht

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 9,25
ISBN:
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR:

Das beste Hamburg im Gedicht PDF, das Sie hier finden

Beschreibung:

Klappentext zu „Hamburg im Gedicht “Wer meint, Hamburg rege nicht unbedingt zum Dichten an, irrt sich - denn wer nach Versen sucht, die sich auf die Freie und Hansestadt oder ihre Bewohner beziehen, stößt auf einen unerwartet reichen lyrischen Fundus. In diesem Buch sind 50 Gedichte von 38 mehr oder weniger bekannten Autoren ausgewählt. So schrieben nicht nur Heinrich Heine, Frank Wedekind und Joachim Ringelnatz, sondern auch Erich Fried, Wolf Biermann und Ulla Hahn über Hamburg als Großstadt, die Spuren des Krieges, über Alster, Elbe und den Hafen. Neben bekannten "Hamburgensien" finden sich auch neuere Themen; Traditionelles und Modernes wird in der vorliegenden Anthologie thematisch vereint.

...ser des Gedichtes war die Einbestellung des deutschen Botschafters aufgrund eines im ZDF ausgestrahlten Beitrages, der ebenfalls den Kläger zum Gegenstand hat ... Hamburg im Gedicht - Verlagsgruppe Husum ... . Die Verlesung des Gedichtes unterbrach der Beklagte mehrfach durch Gespräche mit seinem sogenannten Sidekick Kabelka. Das Gedicht wurde durch Untertitel in die türkische Sprache ... Wer meint, Hamburg rege nicht unbedingt zum Dichten an, irrt sich - denn wer nach Versen sucht, die sich auf die Freie und Hansestadt oder ihre Bewohner beziehen, stößt auf einen unerwartet reichen lyrischen Fundus. In diesem Buch sind 50 Gedichte von 38 mehr oder weniger bekannten Autoren ausgewählt. So schrieben nicht nur Heinrich Heine ... Lyrik von Heinrich Heine im ... 1952 - Gedicht von Albert Mähl - hamburg.de ... . In diesem Buch sind 50 Gedichte von 38 mehr oder weniger bekannten Autoren ausgewählt. So schrieben nicht nur Heinrich Heine ... Lyrik von Heinrich Heine im Unterrichtsfach Deutsch in Hamburg. Linksammlung zu Heinrich Heines Lyrik auf dem Hamburger Bildungsserver. Sicherlich gehört dazu das Gedicht über die beiden Ameisen, die auswandern wollten und dann doch klugerweise zu Hause blieben. Weniger bekannt sein dürfte das zweite Gedicht sein, das offenbar viele autobiographische Züge seines schwierigen Lebens erkennen lässt. Ein August-Gedicht über private Erntesorgen bietet Theodor Storm. Augustregen im Gedicht. Einen Fall von verregnetem August schildert Ludwig Thoma in seinem Gedicht. Die Felder im August. Die Stille vor der Ernte thematisiert Martin Greif und greift damit im Thema weit hinaus zu Leben und Tod. Erntefest im August...