Kostenlose elektronische Bibliothek

Die Kunstsammlung Hermann F. Reemtsma - Dagmar Lott-Reschke

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 22.05.2019
DATEIGRÖSSE: 8,48
ISBN: 3862181219
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Dagmar Lott-Reschke

Das Buch Die Kunstsammlung Hermann F. Reemtsma pdf finden Sie hier

Beschreibung:

Klappentext zu „Die Kunstsammlung Hermann F. Reemtsma “Hermann F. Reemtsma (1892 - 1961) war Zigarettenfabrikant und Unternehmer. Seit etwa 1925 setzte er sich mit Kunst und Künstlern auseinander und begann, Druckgrafiken, Zeichnungen, Gemälde und Skulpturen zu sammeln. Die in über 30 Jahren zusammengetragene Sammlung folgte einerseits dem Zeitgeschmack, zeigte andererseits eine klare persönliche Handschrift. Sie umfasste Werke Alter Meister und der Deutschen Romantik, aber auch Arbeiten der modernen Bildhauerei.Reemtsma schätzte insbesondere die Kunst von Max Liebermann, Käthe Kollwitz, Emil Nolde und Paula Modersohn-Becker. Er besaß große Werkkonvolute von Hans von Marées und Adolph Menzel. Mit einigen Künstlern und Künstlerinnen stand er in persönlichem Kontakt. Wichtigster Bezugspunkt wurde 1935 Ernst Barlach, den er förderte und dem er 1960 ein Museum im Hamburger Jenischpark widmete. Das Buch dokumentiert die Erwerbungsgeschichte und den Verbleib der ehemals über 1.000 Werke umfassenden Privatsammlung, die im Spannungsfeld nationalsozialistischer Kunstpolitik ihren Anfang nahm. Die Werke befinden sich heute in öffentlichen und privaten Sammlungen.

...rmann F. Reemtsma (1892 - 1961) war Zigarettenfabrikant und Unternehmer ... Hermann F. Reemtsma † | ZEIT ONLINE ... . Seit etwa 1925 setzte er sich mit Kunst und Künstlern auseinander und begann, Druckgrafiken, Zeichnungen, Gemälde und Skulpturen zu sammeln. Die in über 30 Jahren zusammengetragene Sammlung folgte einerseits dem Zeitgeschmack, zeigte andererseits eine klare persönliche Handschrift. Sie umfasste Werke Alter Meister und der Deutschen Romantik, aber auch Arbeiten der modernen Bildhauerei. Ein Zitat seines Gründers Hermann F. Reemtsma, der damit die Kunst v ... Die Kunstsammlung Hermann F. Reemtsma von Dagmar Lott-Reschke portofrei ... ... . Ein Zitat seines Gründers Hermann F. Reemtsma, der damit die Kunst von Ernst Barlach (1870-1938) charakterisierte. 1960 richtete Hermann Reemtsma eine Stiftung für seine Sammlung ein, 1962 wurde das Ernst Barlach Haus als erstes privates Kunstmuseum in Norddeutschland in einem elegant modernen Neubau von Werner Kallmorgen eröffnet. Es sind zur Zeit keine Daten zur Verfügbarkeit abrufbar. Bitte wenden Sie sich an das Bibliothekspersonal. Hermann F. Reemtsma beauftragte den Architekten Werner Kallmorgen mit der Ausführung, sein Wunsch war ein Bau, der zugleich modern und zeitlos sein sollte. Tragisch: Die Eröffnung des „Ernst ... Hermann Bernhard Fürchtegott Reemtsma (* 29. Oktober 1892 in Osterholz-Scharmbeck ; † 18. Juni 1961 in Heide ) war ein deutscher Unternehmer , Fabrikant und Mäzen . Hermann-Hinrich Reemtsma ist Ehrenmitglied des Kuratoriums der Stiftung für die Hamburger Kunstsammlungen (SHK). [18] [19] Wegen seines Engagements für die Restaurierung der Stellwagen-Orgel in der St.-Marien-Kirche (Stralsund) in Stralsund beschloss die Stralsunder Bürgerschaft am 23. Der Hamburger Tabakindustrielle Philipp F. Reemtsma (1893-1959) hat seine Kunstsammlung zwischen 1929 und 1940 aufgebaut. Den Schwerpunkt bildete die altmeisterliche Malerei, ergänzt von einigen Gemälden des 19. Jahrhunderts und zeitgenössischen Skulptu...