Kostenlose elektronische Bibliothek

Demokratische Staats- und Verfassungslehre der Weimarer Republik - Robert Chr. van Ooyen

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 10,65
ISBN: 3942731827
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Robert Chr. van Ooyen

Sie können das Buch Demokratische Staats- und Verfassungslehre der Weimarer Republik nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Demokratische Staats- und Verfassungslehre der Weimarer Republik “Für Weimar war die deutschnationale, konservative Staatslehre eine Hypothek. Sie stellte sich dann 1933 überwiegend in den Dienst der NS-Diktatur. Staatsrechtler dagegen, die die liberale Demokratie als "Herzensrepublikaner" verteidigten und zu einer pluralistischen Sicht von Staat und Gesellschaft - und damit nach "Westen" - durchdrangen, gab es nur wenige. Hierzu zählten: Hans Kelsen, Karl Loewenstein, Hugo Preuß, Gerhard Anschütz, Richard Thoma und Hermann Heller.

...der Weimarer Republik. Die Weimarer Republik war der erste praktische Versuch in der Geschichte, Deutschland eine demokratische Staatsform zu geben ... Die Weimarer Verfassung | Typisch Weimar? | Politik | Weimarer Republik ... ... . Doch sie hatte es von Anfang an schwer: Ihr fehlte es an Rückhalt in der Bevölkerung, an Geschlossenheit und Unterstützung durch die exekutive Gewalt. Massenarbeitslosigkeit ... Die Weimarer Republik gilt als ein Lehrstück für die Gefährdung und Selbstgefährdung der Freiheit. Jüngste Entwicklungen in unserer Demokratie scheinen an Zustände während der Weimarer ... Die Parteien der Weimarer Republik Die Deutsch-Natio ... Demokratische Staats- und Verfassungslehre der Weimarer Republik ... ... . Jüngste Entwicklungen in unserer Demokratie scheinen an Zustände während der Weimarer ... Die Parteien der Weimarer Republik Die Deutsch-Nationale Volkspartei (DNVP) als Repräsentanz des konservativ-monarchistischen Lagers be- kämpfte das demokratische System und die mit dem Versailler Vertrag etablierte internationale Ordnung. Stütze der Republik Die DDP stand voll hinter der Weimarer Verfassung und trug somit die neue Republik maßgeblich mit. Während die Anhänger und Mitglieder der SPD vor allem aus der Arbeiterschaft kamen, wurde die DDP vom Bildungsbürgertum getragen, z. B. von Lehrern und Anwälten, aber auch von Beamten und Industriellen. Die Republik stammt aus der römischen, die Demokratie aus der griechischen Tradition. Beide antiken Welten haben unsere Kultur geprägt, aber auf verschiedene Weise. Römisch ist das Gesetz und das Festhalten und vorsichtige Ändern des Überkommenen, griechisch ist das freie Denken und Gestalten" (Henke 1987: 879). Der Begriff der "gemischten Verfassung" und des demokratischen ... "Die Weimarer Republik war zunächst einmal eine improvisierte Demokratie", erklärt der Historiker Johannes Hürter vom Münchner Institut für Zeitgeschichte. Er gibt zu bedenken, dass nach ......