Kostenlose elektronische Bibliothek

"Ich habe es immer feiertäglich geliebt"

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 15.07.2019
DATEIGRÖSSE: 10,69
ISBN:
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR:

Sie können das Buch "Ich habe es immer feiertäglich geliebt" nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „"Ich habe es immer feiertäglich geliebt" “Im Frühjahr 1918 erwarb Max Reinhardt Schloss Leopoldskron, das er als barockes Gesamtkunstwerk wiederauferstehen ließ und das als Keimzelle seiner Festspielvision zum Mittelpunkt des kulturellen Lebens der Stadt wurde. In der Ausgestaltung von Schloss Leopoldskron und seiner Nutzung manifestierte sich Reinhardts genialisches Gespür für theatralische Wirkung - auch dieser Lust am Theatralischen und Sinnlichen spüren die Beiträge des Bandes nach. Im Jahr des Kriegsendes 1918 wurde so der Grundstein für ein Projekt gelegt, das bis heute weltweit einzigartig ist. Anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Salzburger Festspiele, das 2020 gefeiert wird, wird Max Reinhardt und die Erforschung seines Lebenswerks in den Mittelpunkt gestellt.

...rbunden mit der Verleihung des Max Reinhardt Preises der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Bundeswettbewerb Deutschsprachiger Schauspielstudierender (29 ... DNB, Katalog der Deutschen Nationalbibliothek ... ... Ich habe jedes Zimmer, jeden Tisch, jeden Sessel, jedes Licht, jedes Bild gelebt. Ich habe gebaut, gezeichnet, geschmückt, gepflanzt und geträumt davon, wenn ich nicht da war. (...) Ich habe es immer feiertäglich geliebt; nie als etwas Alltägliches. Es waren meine schönsten, reichsten und reifsten Jahre (...) Ich habe es verloren, ohne zu ... Schloss Leopoldskron. von Prossnitz, Gisela, Timothy A. Ryback und Ina St ... Leopoldskron, Schloss für Träumer - Salzburg/Österreich - Kultur ... ... . Es waren meine schönsten, reichsten und reifsten Jahre (...) Ich habe es verloren, ohne zu ... Schloss Leopoldskron. von Prossnitz, Gisela, Timothy A. Ryback und Ina Stegen: und eine große Auswahl ähnlicher Bücher, Kunst und Sammlerstücke erhältlich auf ... "Ich habe es immer feiertäglich geliebt" Salzburg : Residenz Verlag, [2019] Das Geschlecht der Seele Wieland, Karin. - München : Carl Hanser Verlag, [2017]... Maschinell verknüpft mit: 12 Publikationen. 29. Noch kein Kundenkonto? Jetzt einfach anlegen, um Merklisten zu speichern und den Status Ihrer Bestellungen einzusehen. - "Ich habe es immer feiertäglich geliebt". Max Reinhard, Schloss Leopoldskron und die Lust am Theater. Max Reinhard, Schloss Leopoldskron und die Lust am Theater. - Wagner, Otto: Meine angebetete Louise. 1982 produzierte Radio Bremen die Fernsehserie »Teufelsmoor«. Sie schildert das Leben mehrerer Generationen der fiktiven Bauernfamilie Kehding von den Anfängen der ... "Ich habe es immer feiertäglich geliebt": Max Reinhardt, Schloss Leopoldskron und die Lust am Theater. Finden Sie alle Bücher von Salzburger Festspielfonds. Bei der Büchersuchmaschine eurobuch.com können Sie antiquarische und Neubücher vergleichen und sofort zum Bestpreis bestellen. 9783701734924. Im... Salzburger Talerklippe 1 6 Max Gandolph 1669 0 Ergebnisse. Das könnte Ihnen auch gefallen Antiquitäten: 93 Artikel für „Antiquitäten" bei Mercateo, der Beschaffungsplattform für Geschäftskunden. Jetzt günstig und einfach bestellen. Osterr MAX REINHARDT 50 JAHRE SALZBURGER FESTSPIELE 1920 1970 Ae vz in Etui 0 Ergebnisse. Das könnte Ihnen auch gefallen Antiquitäten: 4.785 Artikel für „Antiquitäten" bei Mercateo, der Beschaffungsplattform für Geschäftskunden. Jetzt günstig und einfach bestellen. Als ich in meinem Alter war von Torsten Sträter - Buch aus der Kategorie Cartoon & Humor günstig und portofrei bestellen im Online Shop von Ex Libris. "Ich habe es immer feiertäglich geliebt" Salzburger Festspielfonds. Buchkatalog. Im Frühjahr 1918 erwarb Max Reinhardt Schloss Leopoldskron, das er als barockes Gesamtkunstwerk wiederauferstehen ließ und das als Keimzelle seiner Festspielvision zum Mit ... bonifatius-buchhandlung.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der „Ich habe achtzehn Jahre in Leopoldskron gelebt, wirklich gelebt, und ich habe es lebendig gemacht. Ich habe jedes Zimmer, jeden Tisch, jeden Sessel, jedes Licht, jedes Bild gelebt. Ich habe gebaut, gezeichnet, geschmückt, gepflanzt und geträumt davon, wenn ich nicht da war. (...) Ich habe es immer feiertäglich geliebt; nie als etwas ......